Amazing Labs

Labrador Retriever Kennel


07.05.2018


WasserSem052018 010Am letzten Wochenende waren wir wieder einmal zum Wasserseminar bei Carsten Schröder.
Diesmal mit unserer Trainingsgruppe vom Retrievertreff-Dortmund.

Nach der Anreise und dem Einchecken am Freitag auf „Gut Sunder“, haben wir uns alle zu einem gemütlichen Abendessen im Restaurant „Allerblick“getroffen.  

Anschließend wurde noch Finley`s  4. Geburtstag gefeiert.

Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es dann ins Gelände, wo Carsten sich zu jedem Hund Notizen gemacht hat. Es wurden 2 Gruppen gebildet, wobei wir erst einmal Pause hatten.


Nichts getan und schon Pause – diese nutzte unsere Gruppe erst einmal um das Gelände zu begehen und die Hunde schwimmen zu lassen.

Für unsere Gruppe baute Carsten dann 5 Stationen mit unterschiedlichen Aufgaben auf, die jeder zu arbeiten hatte.
Natürlich gab es Tipps und Hilfestellungen von Carsten bei den teilweise schwierigen Aufgaben.


WasserSem052018 034
WasserSem052018 051




Während die „Männer“ arbeiten mussten,













WasserSem052018 022




haben die Damen lieber „Wellness“ gemacht.

Dabei hatten Marla und Nelly ihren Spass.







Nach einem  Mittags-Buffet mit allerlei Leckereien am Bauwagen startete erneut die erste Gruppe. Unsere Gruppe hat während dessen selber Aufgaben aus der „Line“ gearbeitet. Anschließend wurden noch mehrere Aufgaben unter der Aufsicht von Carsten gearbeitet.

Vielen Dank an Heike Wellmann für die Organisation vom Seminar und an Carsten für den schönen Tag in einem traumhaften Gelände.
Es war wieder ein sehr tolles und lehrreiches Seminar!
Wir freuen uns schon auf nächsten Monat- dann sind wir wieder da.



zu den Fotos









24.10.2017

DRC Finale 2017  Finley


An diesem Wochenende fand das DRC-Finale in Wettringen statt.
Durch unseren 2. Platz beim Sennecup hatten wir uns dafür qualifiziert.

Am Samstag gab es 4 Aufgaben zu meistern und am Sonntag ebenfalls.
Drei von den acht Aufgaben mussten in zweier Teams gearbeitet werden.
Das Niveau der Aufgaben war einem Finale würdig.

Finley hat in der Anfänger-Klasse gut gearbeitet und alle Dummys reingebracht. Dies wurde mit einem 9. Platz belohnt.
Wir erreichten mit 140 von 160 Punkten (16,17,20,20,19,18,18,12) ein "sehr gut".

Vielen Dank an die Richter, das Orga-Team und die Helfer.
Es war ein schönes Finale und die Stimmung unter den Teilnehmern war gut und kameradschaftlich.


Danke an Sabine Hermann für den tollen Hund, mit dem es viel Spass macht zu arbeiten.


Nicht zu vergessen ist auch meine Trainingsgruppe vom Retrievertreff-Dortmund, die dieses Jahr so oft die Daumen gedrückt haben und mit denen wir super für die WT`s üben konnten.









 





10.09.2017
SenneCup A 2Platz
Es läuft...

Nach dem Judges Choice am letzten Wochenende
haben Finley und ich heute beim Senne-Cup der BZG OWL
in der A mit 111 / 120 Punkten den 2. Platz (nach Stechen) erreicht.

Vielen Dank an die Richter und das Orga-Team! Gerne kommen wir im nächsten Jahr wieder.















 





03.09.2017

JudgesChoice


Ich bin MEGA STOLZ auf meinen Finley.

Denn Füllesdriller Brix „Finley“ hat heute beim LCD-NRW-CUP den
Judges Choice Pokal bekommen.

Die Zusammenarbeit hat vorzüglich geklappt.
Auch wenn es nicht für eine Platzierung gereicht hat, war Finley der Hund, den die Richter gerne mit nach Hause genommen hätten.

Eine tolle Auszeichnung.

Vielen Dank an die Richter und das Orga- Team.

Danke an Sabine Hermann für diesen tollen Hund.










 



 



01.04 bis 02.04.2017

An diesem Wochenende haben wir an einem Mocktrial-Seminar mit Keith Sundercock (GB) teilgenommen.
Thank you Keith for the amazing training.

 

Vielen Dank auch an Christiane Bundey und Iris Niemann von der BZG Sauerland die das Seminar Organisiert haben, sowie
an Andrea und Dirk Büttner die ihr Revier in Breckerfeld zur Verfügung gestellt haben.

Dank auch an die Helfer - ohne sie kann auch kein Seminar stattfinden. Besonderer Dank geht an unseren Helfer Georg Mittelbach, der neben schießen und Dummys werfen auch noch tolle Fotos von uns und unseren Hunden gemacht. Vielen Dank Georg!


Ausgewählte Fotos


Alle Seminarfotos von Georg Mittelbach








27.08. bis 03.09.2016 Trainingsferien in der Prignitz, einem Landkreis in Brandenburg

Wir wollten ein wenig Urlaub machen und Frank aber auch an 4 Vormittagen Dummy-Training mit einer Gruppe unter der Anleitung
von Angelika und Norbert Theuerkauf.

In einem kleinen Dorf in der Nähe der Trainingsgelände fanden wir ein kleines Häuschen direkt am Wald.
Das Wochenende verbrachten wir mit langen Spaziergängen und einem Besuch bei Bekannten, die ebenfalls am Training teilnahmen.

Dann ging es am Montagvormittag mit der ersten Trainingseinheit los. Arbeiten am und im Wasser.
Die Hunde hatten ihren Spaß und mussten aber auch ordentlich arbeiten.Dienstag gab es als „Highlight“ das Arbeiten über einen Schafszaun.

Der Mittwoch war zur freien Verfügung.

Donnerstag und Freitag warteten wieder anspruchsvolle Aufgaben auf die Hunde, die aber alle mit Bravour gemeistert haben.
Es war eine tolle Woche mit viel „Arbeit“ , aber auch prima zum Erholen.

Marla und Nelly haben die langen Spaziergänge genossen und natürlich auch das Schwimmen im See und in den kleinen Flüssen.

Es war nahezu eine perfekte Woche!


WSE Prignitz 001

 Teilnehmer- und Begleithunde



zu den Fotos






 











 

17.08.2016 - Dummyseminar mit Martin Incedi

Am 13. und 14. August nahmen Frank und Finley an einem Dummyseminar mit Martin Incedi (CZ) in der Nähe von Bad Driburg teil.
Treffpunkt war ein Hotel, wo einige der Teilnehmer übernachtet haben.
Kurzes Kennenlernen und auf gings ins Revier. Dort richtete man sich „häuslich“ ein und Martin fragte nach dem Alter und dem Leistungsstand der Hunde. Durch einige Übungen verschaffte er sich selbst einen Überblick. Es wurden 3 „Leistungsgruppen“ gebildet und das Training begann.
Schnell stellte sich heraus, dass alle noch an den Basics arbeiten mussten.
20160813 028



Dies wurde auch fleißig geübt, so dass man in die wohlverdiente Mittagspause gehen konnte. Jeder Teilnehmer hatte etwas zu Essen mitgebracht, somit hatten wir ein reichhaltiges Buffet mit vielen Leckereien und hervorragenden Würstchen vom Grill.


20160813 001



Nachmittags wurden interessante Memory-Aufgaben gearbeitet, wobei das Einweisen und der Stoppsitzpfiff verbessert wurden.

Zum Abschluss des Tages fand ein „Walk-up“ mit Markierungen,
Memory-Dummys (Behind) und einer kleinen Suche statt.
Jeder Hund musste alle 3 Aufgaben arbeiten.

Mit einem gemeinsamen Abendessen im Hotel ließen wir den Tag ausklingen.

20160813 017




Um 9 Uhr am nächsten Morgen fuhren wir erneut in das Revier. Dort wurden zunächst die Übungen vom Vortag vertieft und Neue erarbeitet. Mittags plünderten wir wieder das Buffet und konnten so gestärkt die nächsten Aufgaben angehen.

Das Besondere an diesem Tag waren die Distanzen. Martin gab jedem Teilnehmer noch individuelle Übungen mit auf den Heimweg. Es waren 2 sehr lehrreiche Trainingstage mit viel „Input“, welches es jetzt umzusetzen gilt.

Wir haben sehr nette Leute und tolle Hunde kennengelernt und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Bedanken möchten wir uns bei Sonja & Thomas für die Organisation und das Revier. Ein Besonderer Dank an Martin für das tolle Training.



weitere Bilder








31.07.2016


Während Frank und Finley bei Andy trainiert haben, hatten Marla & Nelly Spaß am Wassser.

20160731 00120160731 003
20160731 00420160731 005
20160731 00220160731 006



 




29.07.2016

Casha, Finley`s Halbschwester hat 6 Mädels und 4 Buben zur Welt gebracht. Bei Interesse an einer Hündin, bitte Sabine Hermann kontaktieren.

 





25.07.2016 - Finley`s Halbschwester bekommt Nachwuchs!

Füllesdriller Casha ist trächtig und bekommt Anfang August Welpen. Wer Interesse an einem arbeitsfreudigen, schwarzen Labrador hat,
der meldet sich bitte telefonisch (07125 / 3092955)  oder per Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bei Sabine Hermann.

Weitere Infos unter: www.fuellesdriller.de





24.06.2016


Wieder ein WT-Start! Diesmal beim RTT in Lohmar. In einer stark besetzten Anfängerklasse (54 Teilnehmer) erreichten Frank und Finley mit 92/100 Punkten einen hervorragenden 8. Platz. Von den Richtern Karel van Loo (NL) und Johan Grootaers (B) bekamen wir besonders viel Lob.

zur Ergebnisliste

 




WT Muensterlandcup2016 4 Platz

07.05.2016


Heute sind Finley und Frank beim Münsterland-Cup in Beckum in der Anfängerklasse gestartet.


Finley hat die fünf gestellten Aufgaben super gearbeitet und

 

die Beiden wurden dafür mit dem 4. Platz (93/100 Punkten - vorzüglich) belohnt.



zur Ergebnisliste














31.03.2016

 

Es gibt einen neuen Tagebucheintrag von Finley (Folge 30)     zum Tagebuch






20.03.2016 - APD/A

Mal wieder eine Prüfung! Frank hatte sich mit Finley zur Dummy-A Prüfung in Wunstorf, bei der DRC BZG-Hannover angemeldet und einen Startplatz bekommen. Also ging es am Sonntag schon früh in Richtung Norden.
Vor Ort wurden wir durch den Sonderleiter Günter Schmieter und dem Richter Carsten Schröder begrüßt. Danach wurde es für die 16 Teams ernst, die Prüfung begann. Alle gestellten Aufgaben waren gut lösbar und wurden durch Carsten fair gerichtet.
Am Ende konnten sich Frank und Finley über einen tollen 2. Platz freuen.

D A N K E an die vielen Helfer, für das Dummy werfen, das leckere Essen und die aufmunternden Worte. Es war eine gut organisierte Prüfung!


 





12.09.2015 - JPR in Lindewerra

 

Am Samstag Morgen ging es schon ganz Früh in Richtung Thüringen. Nach kurzer Fahrt haben wir erst einmal einen Stopp eingelegt und unsere Trainingspartner Heike & Guinness eingesammelt, da auch die Beiden einen Prüfungsplatz bekommen haben. Nach 2 stündiger Fahrt kamen wir am Prüfungsgelände an. Erst mal raus aus dem Auto und die Hunde sich lösen lassen.

Der Wettergott meinte es gut mit uns an diesem Prüfungstag.
Zur Prüfung waren 2 Flat Coated-, 2 Curly Coated-, 1 Golden- und 1 Labrador- Retriever mit ihren aufgeregten Führern gemeldet. Nach der Überprüfung der ganzen Formalitäten wurden wir durch den Sonderleiter Ralf Malz und den Prüfungsleiter Dr. D. Sewerin begrüßt. Nachdem uns die weiteren Richter, R. Kampmann und Dr. J. Völlinger vorgestellt wurden, ging es gegen 9 Uhr ins Prüfungsgelände.

Die Schussfestigkeit als erstes Fach meisterten alle Hunde mit Bravour, so dass es mit dem Merkapport am Wasser weiter ging. Hier hatte der eine oder andere Hund ein Problem, aber alle Hunde haben die Ente aus dem Schilf apportiert. Im Anschluss wurde der Merkapport am Land geprüft, womit kein Hund überfordert war. Dr. D. Sewerin sagte zu jedem Hund etwas und teilte uns die Benotung mit, was er freundlicher Weise nach jeder Aufgabe gemacht hat. Dafür „vielen Dank“.

Für die nächste Aufgabe, Feldschleppe mit Haarwild, haben wir das Gelände gewechselt. Die Richter begutachteten das dafür vorgesehene offene Gelände und entschieden unter Berücksichtigung der Windrichtung, wie die Schleppen zu ziehen sind. Die mit 2 Haken versehende 200 Meter lange Schleppe wurde von den ersten vier Hunden hervorragend gearbeitet. Den anderen beiden Hunden gelang es nicht auf Anhieb, kamen aber durch ihre Nasenarbeit doch zum Erfolg.

Nach einer Pause, bei herrlichem Wetter, ging es zur „Freien Verlorensuche“ in den Wald. Bei der Suche werden pro Hund 2 Enten und 2 Kaninchen auf einer Fläche von 50 x 50 Meter ausgelegt.
Auch diese Aufgabe konnten alle 6 Hunde lösen.

Bevor wir in das Suchenlokal zum gemeinsamen Essen gefahren sind, teilte uns Dr. D. Sewerin bereits mit, das alle Teilnehmer die Prüfung bestanden haben und gab den Hundeführern noch einige Tipps im Hinblick auf die weitere Ausbildung.

Nach der Richterbesprechung wurden die heiß ersehnten Ergebnisse und Platzierungen bekannt gegeben. Ich war mit der Arbeitsleistung von Finley über den Tag sehr zufrieden, aber dass wir Suchensieger mit 256 Punkten geworden sind, war eine riesige Freude. Auch Heike & Guinnes konnten sich freuen, denn sie belegten mit 240 Punkten den 2. Platz.



Finley JPR

 




06.09.2015 - 3. interner Workingtest vom RTD

Diesmal fand der interne Workingtest vom Retrievertreff-Dortmund am Schloß Steinhausen in Witten statt.
Es wurden, wie beim letzten Mal, wieder Teams aus Schnupperer, Anfänger und Fortgeschrittenen ausgelost.
Frank & Finley starteten in A und Laura & Marla in F.

Die Richter Heike Wellmann und Hagen Krämer hatten sich je zwei Team-Aufgaben alleine und eine gemeinsam ausgedacht, die die Teams lösen mussten.
Es war eine gute Stimmung bei allen Teams und alle Aufgaben wurden mal mehr und mal weniger gut gearbeitet.

Als alle Aufgaben gelöst waren, gab es im "Kuhstall" vom Schloß Steinhausen ein tolles Grillbuffet. Anschließend fand die Siegerehrung statt. Es war sehr spannend, da einige Teams, die man im Vorfeld als heimliche Favoriten gehandelt hatte, gar nicht so gut abgeschnitten hatten.

Marla hatte an diesem Tag wirklich sehr gut gearbeitet und sie, Laura und ihr Team wurden dafür mit dem 5. Platz belohnt.

Frank, Finley und ihr Team haben eine hervorragende Leistung abgeliefert und kamen auf den 2. Platz.

Zum Schluss kam noch eine tolle Überraschung dazu.
Finley wurde von den Richtern als bester Hund (Judges Choice) bei den Anfängern geehrt.

Es war eine schöne Veranstaltung, die hoffentlich nächstes Jahr wiederholt wird.

Maren & Nelly sind nicht gestartet, da sie als einer der Sonderleiter für die Organisation mit zuständig waren.


2 Platz

 





06 - 07.06.2015
An diesem Wochenende nahmen wir mit Finley an dem vom Retrievertreff-Dortmund organisierten Seminar „Wald – Wasser - Wiese“ am Rosshof teil.

Rosshof 201506 002 Rosshof 201506 003 Rosshof 201506 004



 

 





 


Das Seminar wurde von Angelika & Norbert Theuerkauf geleitet. Bei sonnigem Wetter und sehr hohen Temperaturen war Samstag zuerst „Wald“ angesagt.
In einem sehr anspruchsvollen und schwierigen Gelände wurden Einzel- und Teamaufgaben gearbeitet. Beim gemeinsamen Abendessen (… und dem ein oder anderen Bier & … smiley smile) ließen wir den schönen Tag im Biergarten vom Rosshof ausklingen.

Rosshof 201506 006

Rosshof 201506 007

Sonntags ging es ans Wasser, wo zuerst Markierungen und Vorans entlang der Wasserkante gearbeitet wurden.

Anschließend Wassermarkierungen, wobei es hier sehr auf die Steadyness ankam. Zum Schluss wurden erneut Teamaufgaben gearbeitet. Alle gestellten Aufgaben von Angelika & Norbert waren hervorragend auf den Leistungsstand der Hunde abgestimmt und sehr lehrreich. Es war einfach ein – tolles Wochenende smiley smile.

Rosshof 201506 070Rosshof 201506 071Rosshof 201506 014

Rosshof 201506 010Rosshof 201506 011Rosshof 201506 012





weitere Bilder vom Seminar auf der Homepage vom Retrievertreff Dortmund  hier







18.05.2015
Wasserarbeit mit Finley an der Glör

 

Dia_001
Dia_002
Dia_003
Dia_004
Dia_005
Dia_006
Dia_007
Dia_008
Dia_009
Dia_010
Dia_011
Dia_012
Dia_013
Dia_014
Dia_015
Dia_016
Dia_017
Dia_018
Dia_019
Dia_020
Dia_021
Dia_022
Dia_023
Dia_024
Dia_025
Dia_026
Dia_027
Dia_028
Dia_029
Dia_030
Dia_031
Dia_032
Dia_033
Dia_034
Dia_035
Dia_036
Dia_037
Dia_038
Dia_039
Dia_040
Dia_041
Dia_042
Dia_043
Dia_044
Dia_045
Dia_046
Dia_047
Dia_048
Dia_049
Dia_050
Dia_051
Dia_052
Dia_053
Dia_054
Dia_055
Dia_056
Dia_057
Dia_058
Dia_059
Dia_060
Dia_061
Dia_062
01/62 
start stop bwd fwd


01.04.2015
Das erste Mal ........  beim Workingtest.
Inoffizieller Schnupper WT der DRC BZG - Hannover

Bericht von Finley
Am Samstag den 28. März 2015 mussten wir ganz früh aufstehen. Irgendwie war alles komisch. Frühstück gab es schon um 5.30 Uhr, total ungewöhnlich, vor allem habe ich mich gefragt, ob es das für den Vormittag war, oder ob ich mein normales Frühstück auch noch bekomme. Dann hat Frank den Trainingsrucksack gepackt, Brötchen für sich geschmiert und Essen und Leckerchen für mich eingepackt.

Dann ging es los. Ab ins Auto und erst mal lange gefahren.
Es ging nach Wunstorf. Dort hat die Bezirksgruppe Hannover vom DRC einen internen Workingtest für Schnupperer und Veteranen ausgerichtet und wir haben einen Startplatz ergattert.

Um 8.30 Uhr hat Frank uns angemeldet und dann sind wir mal erst ne Runde gegangen, damit ich mich noch mal „lösen“ konnte.
Um 9.00 Uhr haben die Veranstalter „Hallo“ gesagt und noch einiges mehr, was aber eigentlich nur für die Hundeführer interessant war.
Mich haben eher die anderen Hunde interessiert, vor allem die Hündinnen.
Die riechen ja jetzt so gut. Ich glaube, irgendetwas hat früher mit meiner Nase nicht gestimmt. Bisher habe ich das gar nicht so wahrgenommen, aber jetzt.

Zurück zum Thema!

Frank hat mir dann auf dem Weg ins Gelände erklärt, wie das abläuft, dass es so ähnlich ist, wie beim Training (wenn es so ist, wie beim Training, warum war er dann so nervös?).
Wir sollen 4 Aufgaben bei 3 Richtern (so was wie Trainer) machen.
Erst mussten wir in der Wartezone warten, bis wir aufgerufen wurden.

Dann ging es los:

Unsere 1. Aufgabe: Wir standen am Startpunkt. Es viel ein Schuss, dann das Dummy in ca. 30 Meter Entfernung und landete nicht sichtig.
Dann sollten wir uns umdrehen.
Ich musste bei Herrchen schön bei Fuß ca. 15 Meter gehen, wieder umdrehen und dann das Dummy holen.
Die Richterin meinte: Tolle Fußarbeit und toller Hund!

Unsere 2. Aufgabe: Wieder am Startpunkt (aber an einer anderen Stelle) warten. Es fiel ein Schuss, aber kein Dummy. Frank musste ca. 20 Meter zum Richter gehen, ich musste sitzen bleiben. Dann wurde ich gerufen musste schön neben Frank sitzen und dann fiel noch mal ein Schuss und diesmal hat der Schütze auch nicht vergessen, das Dummy zu werfen. Das durfte ich dann auch holen.
Auch dieser Richter war von mir begeistert!

Unsere 3. Aufgabe: Neuer Richter, neuer Startpunkt! Auf der einen Seite wurden 3 Dummies in einem Suchengebiet ausgelegt. Dann mussten wir uns um 180 ° (also halbrum) drehen. Es wurde ein Dummy mit Getöse, sichtig ausgelegt. Dann wieder drehen und aus der Suche die 3 Dummies holen.
Dabei war ich kurzzeitig etwas irritiert. Da waren doch glatt 2 Dummies weiter links ausgelegt und eins rechts. Ich habe gedacht, wo 2 liegen, liegt bestimmt auch das 3.
Leider falsch gedacht, daher kam ich einmal ohne Dummy zurück und Frank musste mich noch einmal schicken. War aber nicht so schlimm.
Und dann musste Frank ran, denn da war ja auf der anderen Seite noch ein Dummy ausgelegt, das musste er holen. Endlich mal Arbeitsteilung!

Unsere 4. Aufgabe: Gleicher Richter, Startpunkt 20 Meter weiter.
Links fiel ein Schuss und ein Dummy. Das durfte ich aber nicht holen. Dann sind wir ca. 15 Meter nach vorne gegangen. Wieder fiel ein Schuss und Frank musste stehen bleiben und ich sitzen. Ein Dummy wurde geworfen und ich durfte es holen. Das Dummy, was zuerst geworfen wurde, dass musste der Frank dann holen.

Fertig!

Nun hatten wir unseren ersten WT hinter uns. Ich glaube, wir haben uns ganz gut geschlagen!

Frank hat mich zum Auto gebracht, wo ich erst mal was Feines zum knabbern bekommen habe und ein Schläfchen machen konnte.
Herrchen hat dann noch mit den anderen Herrchen und Frauchen gequatscht.
Danach noch ein kleiner Spaziergang und dann hieß es auf die Siegerehrung warten.

Die Sensation: Wir haben den 1. Platz gemacht mit 79 von 80 Punkten!!!!!
Ein weiteres Team hatte auch die gleiche Punktzahl, da ich aber jünger war, habe ich gewonnen!

Ach so, es waren 60 Hunde am Start und ich war der 3. Jüngste!!!


Finley 10Mon



Toll nicht????

Mit einem Pokal, einer Urkunde, einer Flasche Sekt und einem Paket Hundefutter machten wir uns dann glücklich und zufrieden wieder auf den Heimweg.

Finley (Füllesdriller Brix)


Ergebnisliste







02.11.2014

Bei wunderschönem Herbstwetter sind heute einige Fotos entstanden.

Finley mit 6 Mon. Dia 056

 

Dia 054 Dia 055



 



09.09.2014
Heute waren wir mit Nelly und Finley mal wieder an der Glörtalsperre. Finley findet immer mehr Gefallen am Schwimmen und dem Wasserapport, wie man auf den kurzen Videos sehen kann.    zu den Videos




24.08.2014
Jetzt ist Finley schon 8 Wochen bei uns. Wie schnell die Zeit vergeht.

 

Neue Bilder von Finley findet ihr unter Bilder.






18.07.2014

 

Weitere Informationen und Bilder von Finley sind jetzt unter "unsere Hunde" zu finden.





10.07.2014

 

Finley`s Tagebuch ist jetzt auf der Homepage von Füllesdriller veröffentlich worden. ... mehr


09.07.2014

Es ging alles sehr schnell, Baxter hat eine neue Familie gefunden.


07.07.2014

9 Wochen alter schwarzer Labrador Welpe sucht ein neues Zuhause
Aus familiären Gründen musste Baxter seine Familie bereits wieder verlassen und sucht nun ein neues Zuhause. Er stammt aus einer jagdlichen Leistungszucht und wurde im Kennel „Füllesdriller“ geboren und liebevoll aufgezogen.

Nähere Infos bei der Züchterin Sabine Hermann Telefon: 07121 - 30 92 955 oder
Frank Röttger 01578 – 295 70 70



28.06.2014

Ein Traum ist Wirklichkeit geworden. Finley ist in unsere Familie eingezogen.


Finley Frank Abholung


Er kommt aus dem Kennel „Füllesdriller“
und stammt aus einer jagdlichen Leistungszucht.


Sabine & Norbert
Danke, dass ihr uns einen Welpen anvertraut.
Wir werden unser Bestes geben,
ihm ein schönes Leben zu bereiten.


Allen Wurfgeschwistern wünschen wir einen guten Start.






Jubiläums WT vom Retrievertreff-Dortmund


Am 15. September nahmen wir anläßlich des 10 jährigen Bestehens des Retrievertreffs- Dortmund an einem Spass-Team-Workingtest teil. In Morsbach, im Bergischen Land, war alles perfekt organisiert.

Wir hatten einen schönen Tag mit vielen interessanten Gesprächen und Aufgaben. Nach einer Stärkung am Buffet wurde die Siegerehrung vorgenommen.
Maren & Nelly haben mit ihrem Team den 1. Platz belegt und Frank & Marla mit ihrem Team den 3. Platz.

Platz1Platz3


















          Uschi mit Molly (A), Maren mit Nelly (F), Conni mit Sally (S)                                                   Jörg mit Bilbo (A), Ute mit Cindy (S), Frank mit Marla (F)


Der komplette Bericht und die Fotos zu diesem tollen Tag kann auf der Homepage des Retrievertreffs-Dortmund nachgelesen werden. Danke an unsere Trainer für einen perfekten Tag.




Wasserseminar mit Carsten Schröder

Am Freitag, den 31.05.13, machten wir uns auf den Weg nach Winsen an der Aller, um am 01. und 02. Juni an einem Wasserseminar mit Carsten Schröder teilzunehmen.
Dies wurde vom Retrievertreff Dortmund organisiert.

WASSERSEM 001




Untergebracht im Gut Sunder,
direkt am Seminargebiet, konnten wir am Freitag in aller Ruhe die schöne Landschaft erkunden
und genießen.



Samstags morgen ging es für die Anfänger bereits um 9 Uhr los.
Da wir bei den Fortgeschrittenen waren, hatten wir Zeit ein wenig bei den Anderen zu gucken und an den anderen Teichen schon ein wenig zu üben.
Um 13 Uhr ging es dann für unsere Gruppe los. Erst einmal eine Vorstellungsrunde und eine Übung zur Einschätzung des Übungsstands.
Dann ging es richtig los!
Apporte aus dem Schilf, Land – Wasser- Land, lange Wasserapporte.
Alle Hunde haben toll gearbeitet!
Carsten gab uns immer direkt nach der Arbeit der Hunde ein Feedback und jede Menge Tipps.

Abends ging es dann mit allen Teilnehmern in ein Restaurant zum Essen und anschließend ließen wir den Abend bei einem Bierchen im Gut Sunder ausklingen.

Der nächste Morgen ging für die Anfänger gleich mit sehr interessanten und anspruchsvollen Aufgaben los. Alle Hunde haben super mitgemacht und ihre Besitzer haben jede Menge dazugelernt.
Ab dem Mittag waren wir dann wieder dran.
Carsten sagte uns als erstes, dass der gestrige Tag nur zum Aufwärmen war und dass es nun richtig zur Sache geht.
Recht hatte er!
Die Apporte wurden länger, die Fallstellen waren nicht mehr so sichtig.
Mensch und Hund mussten sich sehr konzentrieren und ein enormes gegenseitiges Vertrauen haben.
Wer mochte, durfte auch eine Übung mit Ente machen.
WASSERSEM 082
Doch unser Highlight war zum Schluss der Apport von Manuel mit Odin aus dem Ruderboot.
Frank erklärte sich bereit, Manuel und Odin zu chauffieren.
Carsten legte eine Ente aus und Manuel musste Odin aus dem Boot heraus schicken. Nach einem beherzten Sprung ins Wasser und einer erfolgreichen Suche wurde Odin wieder ins Boot gezogen und zurück ging es an Land.


Es waren 2 Tage voller Zweifel: das schaffen unsere Hunde nie!! - und der Ermutigung: lass sie nur machen, die können das!
Ja, unsere beiden Mädels waren toll und haben uns einige Male überrascht und richtig stolz gemacht.
Wir haben viel mitgenommen von diesem Lehrgang und freuen uns auf eine Wiederholung im nächsten Jahr.


weitere Bilder vom Wasserseminar hier

Bericht und Bilder vom Retrievertreff-Dortmund



13.05.2012

Heute, an Marlas Geburtstag, haben wir mit Marla und Nelly an einem, vom Retrievertreff-Dortmund organisierten, Dummy-Seminar mit Carsten Schröder teilgenommen.
Bei herrlichem Wetter haben wir viele interessante Aufgaben gearbeitet und vor allem wir "Zweibeiner"
haben viel gelernt und viele Tipps und Anregungen mit nach Hause genommen.
Wir waren eine hart arbeitende Truppe, aber der Spaß ist auch nicht zu kurz gekommen.
Es war ein toller Tag!

RTD Seminar 201205 032 RTD Seminar 201205 016


weitere Bilder vom Seminar hier

Berichte und Bilder vom Retrievertreff-Dortmund

 


 

13.05.2012
Heute feiert Marla ihren 5 Geburtstag. Viele Grüße und die besten Wünsche an ihre Wurfgeschwister.

 


 

25.12.2011
Unsere Nelly hat heute Geburtstag. Wie schnell doch die Zeit vergeht, nun ist sie schon 3 Jahre alt.
Wir danken Gaby für diesen tollen Hund.
Auch ihren Wurfgeschwistern wünschen wir alles Gute zum Geburtstag.
  

 Nelly_000Nelly_001Nelly_002








Nelly_003Nelly_004Nelly_005






 

 

 

 

 


14. - 21.10.2011
In dieser Woche haben wir Urlaub auf Fehmarn gemacht. Bei sonnigem Wetter haben die Hunde und wir uns gut erholt. Marla & Nelly hat es riesigen Spaß gemacht, am Strand und im Meer zu toben.
Auch die langen Sparziergänge haben sie sehr genossen.



zu den Bildern

 


 

23.06.2011
Den Feiertag haben wir damit verbracht, an einem Workingtest-Aufgaben-Seminar bei Angelika und Norbert Theuerkauf teilzunehmen. Dieses wurde organisiert durch den Retrievertreff Dortmund. Die Teilnehmer wurden in die Klassen Schnupperer und Anfänger eingeteilt.

Interessante Aufgaben mussten gelöst werden. Im Anschluss wurde mit jedem Hundeführer die Aufgabe analysiert. Am Ende des Tages konnte Jeder eine Menge Eindrücke und Ratschläge mit nach Hause nehmen.
Erfreulich für uns war, dass Frank & Marla bei den Anfängern den 3. Platz der internen Siegerehrung belegt haben. Es war ein toller Tag.

Workingtestseminar 2011 1Workingtestseminar 2011 2











Bericht vom Retrievertreff Dortmund ...




13.05.2011
Marla feiert heute ihren 4. Geburtstag. Alles Gute wünschen wir auch ihren Wurfgeschwistern.




02.05.2011
Auch Nelly hat jetzt die Zuchtzulassung vom LCD. Wir freuen uns sehr darüber.





10.04.2011

Heute habe ich mit Nelly an der Begleithundeprüfung Teil A vom GRC bei den Retrieverfreunden
in Beckum teilgenommen.
Wir haben die Prüfung bestanden und konnten uns bei der Siegerehrung über den 1. Platz freuen.

Herzlichen Glückwunsch auch an unsere Trainingspartner vom Retrievertreff Dortmund, Inez und Christian,
die mit Nelo und Cookie den 1. und 2. Platz bei der Begleithundeprüfung Teil B belegt haben.

bei_Fuss1maren_Richterin1

nelly_dummy1Sieger1


















06.04.2011 Formwert

Heute nahm ich mit Nelly am Formwert des LCD in Oberhausen teil.
Die Richterin Frau Assenmacher-Feyel beurteilte Nelly mit Vorzüglich.